Rennbericht Pascal

Europameisterschaftsteilnahme Pascal Tappeiner

Diese sehr spezielle und vor allem durch Absagen und Verschiebungen geprägte Saison 2020, war für den Uzwiler Rennfahrer Pascal Tappeiner trotzdem sehr erfolgreich. In den wenigen durchgeführten Rennen konnte er sich in seiner ersten Saison bei den Junioren (U19), gleich einige Male in den vorderen Rängen platzieren. Dank den guten Resultaten konnte er an mehreren internationalen Rundfahren teilnehmen und dort erste Erfahrungen auf internationalem Niveau machen.

Doch das Highlight für Tappeiner kam mit dem Nationalmannschafsaufgebot zu den Junioren & U23 Bahn-Europameisterschaft im italienischen Fiorenzuola d’Arda. Im Team der sechs nominierten U19 Bahnfahrer, war die Rolle des erst 17-jährigen klar. Er durfte vor allem Erfahrungen sammeln. Seinen Einsatz hatte Tappeiner dann in der Disziplin Omnium. Dieser Wettkampf besteht aus vier Disziplinen einzelnen Disziplinen, mit einer Gesamtwertung am Schluss. Mit guten Resultaten sicherte er sich den starken fünften Schlussrang.